Hardware IT-Kram

(Update 2) Review: Bose SoundLink Mini II klingt himmlisch und nervt höllisch

Update 1: Hinweise zur Bedienungsanleitung und zur Bedienung hinzugefügt.
Update 2: Link zur Bedienungsanleitung aktualisiert; Hinweise zur Giftigkeit hinzugefügt


Wie bereits im Sommer 2015 notiert, hat Bose seinen SoundLink Mini überarbeitet. Ich hatte den Mini II bereits gegen den Logitech UE Boom2 und den Anker A3143 antreten lassen, jetzt die etwas ausführlichere Review zu den Änderungen im Vergleich zum ersten Mini (hier mein kleines Review zum Mini I).

Bose SoundLink Mini II Frontansicht

Das Wichtigste: Beim Sound hat sich nichts verändert, der war, ist und bleibt erstklassig (in meinen Ohren).

Optik

Die Form bleibt die alte, die Farben nicht. Statt dem vorherigen Grau gibt es nun ein dunkleres und ein fast weißes Gehäuse.

Der dazugehörige Plastikfuß fühlt sich ein klein wenig wertiger an, die neue Verarbeitungsqualitätssteigerung sollte aber auch nur im Centbereich liegen, es bleibt schließlich auch weiterhin einfach nur ein Fuß aus billigem Kunststoff.

Im Bereich der Anschlüsse gibt es eine gute und zugleich wichtige Änderung: Der vorherige Ladeanschluss für den Akku ist einem MicroUSB-Anschluss gewichen. Das ist hervorragend, weil viele Produkte über MicroUSB verfügen und die meisten Haushalte so ein Kabel haben. Aber auch für das eigene Gepäck eine Erleichterung: Ich kann beispielsweise mein USB-Netzteil vom iPad und das Ladekabel für mein Anker-Akkupack nutzen, was mir ein zusätzliches Kabel und Netzteil erspart.

Am Akku direkt hat sich laut Bose nichts geändert, das scheint soweit zu stimmen, wobei ich keine Ausdauertests gemacht habe.

Bose SoundLink Mini II in der Hand

Bluetooth

Dafür hat Bose neues Bluetooth verbaut, was gleichzeitig die beste, aber auch die unerträglichste Neuerung ist.

Früher war alles schlechter.

Beim alten SoundLink war Bluetooth unerträglich. Man wusste nicht, welches Gerät verbunden war und musste seine eigenen Geräte abklappern, Bluetooth deaktivieren und das gewünschte Gerät verbinden. Filme schauen mit dieser Box ging durch die Verzögerung beim Ton garnicht, hier musste ein optionales Klinke-auf-Klinke-Kabel bemüht werden. Dazu war die Lautstärkeeinstellung von Box und verbundenem Gerät nicht gekoppelt. War die Box auf sehr leise gestellt, musste diese manuell an der Box hochgeregelt werden, die Lautstärkeeinstellung am Smartphone konnte dies nicht ändern.

Der alte Bose SoudLink Mini 1 hinter Technik

Alles Neu macht die II

So macht Bluetooth (wieder) Spaß. Die kleine Box merkt sich nun mehr als zwei verbundene Geräte und lässt mit einem Knopfdruck zwischen diesen hin- und herschalten. Dies passiert durch eine weiblich anmutende Computerstimme, die den Namen des verbundenen Geräts aufsagt. Durch die Taste ganz rechts lassen sich die letzten Geräte durchklicken bis das gewünschte gehört wird. Falls es in der Nähe ist und Bluetooth aktiv, wird es ohne weiteres zutun verbunden.

Auch bei Videos fällt auf, dass der Ton über diese Box ohne eine störende Verzögerung gespielt wird.

Die Lautstärke wird nun entweder an der Box direkt geregelt, oder am verbundenen Gerät. An der Box leise stellen, regelt das direkt am Telefon, und eine leise eingestellte Box blockiert die maximale Lautstärke nicht, wenn man diese am Smartphone höher stellt.

Schöner Zusatz: Am verbundenen Smartphone oder Tablet wird nun auch der Akkustand des SoundLink Mini II angezeigt.

Damit merzt Bose mit dem Update auf Mini II alle großen Schnitzer aus.

Bose SoundLink Mini 2 auf dem Küchentisch Bose SoundLink Mini 2 neben der Espressomaschine

Das größte Feature-Manko: Reden. Reden ist Silber, schweigen ist Gold

Mein persönliches Problem mit dieser Box ist nicht ihr Klang, aber ihre Stimme.

Die Box redet in erstaunlicher Lautstärke mit monotoner weiblich anmutender Computerstimme über ihren Akkustand und über die Namen der verbundenen Geräte. Dazu spielt sie sich auch als Freisprecheinrichtung auf. Das kann von Vorteil sein, aber mich nervt es schon, wenn ich ans Telefon und aus dem Zimmer gehe, aber die Stimme meines Gesprächsgastes im soeben verlassenen Zimmer verbleibt. Insgesamt nervt mich diese Stimme. Ich hoffe aber, ich werde mich mit ihr arrangieren können.
Update: Wie Zazudriver in den Kommentaren richtig anmerkt, lässt sich die Stimme ausschalten, was aber auf Kosten des Gerätewechsels geht. Der ist mir aber wichtiger als die kurze nervige Stimme. Hier noch der Link zum Handbuch als PDF, in dem die Handhabung der Stimme und der Freisprecheinrichtung auf Seite 12 und 15 zu finden sind.

 Bose SoundLink Mini II am Spirituosenregal

Akku-Macke: Mein SoundLink Mini II hat zu Beginn ein paar Mal seinen Akkustand vergessen. Dies fällt dadurch auf, dass der Mini II sich (vorher vollaufgeladen) nicht mehr anschalten lässt. Man muss ihn dann an den Strom hägen, vorher lassst er sich nicht benutzen. Dieser Dornröschenschlaf ist für ein mobiles Gerät absolut unverzeihlich.

Umso zufriedener war ich, dass der Support (zwar träge und umständlich) helfen konnte: Bose Updater auf updates.bose.com herunterladen (wer auf eine deutsche Benutzerführung angewiesen ist, muss diesen Hinweis vom Bose Support befolgen), die Box verbinden (nach Möglichkeit das mitgelieferte Kabel nutzen, einige andere Kabel, wie das oben von mir angesprochene von Anker unterstützen keinen Datentransfer) und das Update auf aktuell 1.4 aufspielen. Damit treten bei mir keine Probleme mehr auf.

Mit dem Bose Updater kann man auch die Sprache der Computerstimme ändern. Ich fand Englisch schon schlimm, aber wie dröge mir dann auf Deutsch geantwortet wurde, war noch mehrere Ebenen schlechter.


Lack-Macke: Man kann es auf eigentlich allen Bildern oben erkennen: An der Front hat die Box oben rechts eine kleine Macke. Hier ist der Lack an einer kleinen Stelle abgeplatzt. Ich hoffe, dass dies nicht für eine generell schlechte Qualität des Lackes steht.


Update 2: Nachdem mir der Link zur Bedienungsanleitung als defekt angezeigt wurde und ich den neuen Link gefunden hatte, bin ich auf ein kleines böses Detail gestoßen: Alle Materialen – bis auf den Kunststoff – des Bose Soundlink Mini 2 sind voller Blei. In der Bedienungsanleitung heißt es dazu

X: Gibt an, dass dieser giftige oder gefährliche Stoff, der in mindestens einem der homogenen Materialien enthalten ist, die für dieses Teil verwendet wurden, über den Grenzwerten gemäß SJ/T 11363-2006 liegt.

Die Regelung ist seit 2007 gültig, ein Übertreten der Grenzwerte problemlos für die Firmen, aber es bereitet mir ein mulmiges Gefühl in der Magengegend.


Fazit: Nachdem ich den Mini I nach einigen Testläufen wieder verkauft habe, werde ich den Bose SoundLink Mini II wohl behalten, da alle Hauptkritikpunkte aus meinem Eingangsreview beseitigt wurden und sich die Akku-Macke mit dem Update auch erledigt hat.

Bose SoundLink Mini II auf dem Kleiderschrank

 

11 Kommentare zu “(Update 2) Review: Bose SoundLink Mini II klingt himmlisch und nervt höllisch

  1. Zazudriver

    Du kannst die Stimme ausschalten indem du Plus und Minus gedrückt hältst bis sie „Voice Prompts off“ sagt. Das Umschalten der BT-Geräte geht dann natürlich nicht mehr, aber die Stimme kann man dazu ja schnell wieder einschalten.
    Die Sprache lässt sich mit Multifunktion und Plus halten am Gerät selbst ändern. Mit Plus und Minus durchklicken und durch Multifunktion halten auswählen.
    Finde die deutsche Madame aber unerträglich und lass mich wieder auf Englisch ansprechen 😉
    Steht alles im Manual, das aber nur online zu finden ist und nicht im Karton.

    • Balthasar

      Danke für den Hinweis, aber ich werde wohl mit der Stimme leben, weil bei mir schon ziemlich häufig zwischen Geräten gewechselt wird.
      Die Stimme lässt sich auch, wie von mir geschrieben, (etwas unpraktischer) über den Updater wechseln und ich habe nach einer kurzen ungläubigen Schrecksekunde auch wieder zu Englisch gewechselt. 😉

  2. Tizchen

    Hei
    Ich weiß nicht ob du dieses Problem kennst aber ich hab Aktuell ein ziemlich großes Problem:
    Meine Box läd nicht auf (hab die Soundlink mini 2)
    Am Anfang war ich total begeistert von der Box, hab oft Musik gehört, etc bis die Box leer war. Wieder aufgeladen alles super und wieder leer gemacht. Beim zweiten mal Laden ist dann das problem aufgetreten, dass sie nicht läd. Dieses Batteriesymbol leuchtet kurz gelb/orange auf und blinkt dann aber rot. Eingeschickt, zurück bekommen mit dem Kommentar dass keine Fehler gefunden wurden. Hat dann auch alles funktioniert. Hab sie dann wieder wie beim ersten mal verwendet, aufgeladen, verwendet und jetzt lässt sie sich wieder nicht aufladen -_- Hab einen Freund gefragt der ebenfalls diese Box hat, (hatte das Problem auch) meinte dann zu mir ich soll sie Reseten. Nächstes Problem: das gute Teil lässt sich nicht Reseten…. egal wie lang ich auf „Aus“ drück es passiert rein garnichts…

    Ich weiß nicht ob du dich da bei sowas auskennst und vlt dieses Problem auch hattest aber ich bin ziemlich genervt…

    • Balthasar

      Das Problem klingt ärgerlich und ich würde mich auch direkt an den Support wenden.
      Wenn Akkus komplett entladen sind, brauchen sie manchmal eine gewisse Zeit, bis das Gerät wieder funktioniert. Beim Reset muss sie ja erstmal eingeschaltet sein und im eingeschalteten Zustand dann zehn Sekunden auf den An/Aus-Knopf gedrückt wird sie zurückgesetzt.
      https://www.bose.com/en_us/support/article/resetting-the-speaker-soundlink-mini-ii.html

      Ich würde sie lange laden lassen und das über beide Lade-Möglichkeiten versuchen, also einmal über diesen Standfuß und einmal das Kabel direkt in die Ladebuchse am Rand stecken. Wenn beides nicht funktioniert, dann wieder zum Support.
      Wenn es klappt, dann in Zukunft den Akku nicht sterben lassen, sondern schon vorher laden.

      • Tizchen

        Danke für deine Antwort 🙂
        Ich hab sie nur nicht leer gehen lassen sondern schon bei 20% „aufgeladen“. Am anfang hatte ich auch das Gefühl, dass sie läd aber als ich dann nach 2h heim gekommen bin war sie quasi leer und hat rot geblinkt und ist eben nicht mehr an gegangen

      • Balthasar

        Das tut mir leid, aber das lässt sich aus der Ferne leider schlecht analysieren.
        Ich würde jedenfalls noch die jeweils andere Lademethode ausprobieren.

  3. Hans Box

    Das dort die Grenzwerte für Blei überschritten wurden, sollte dir gesundheitlich keine Sorgen bereiten. Das ist vielmehr eine umwelttechnische Sache. Auch nicht schön, aber solange du die Box nicht aufmachst, an den Teilen mit einem metallischem Gegenstand kratzt, sollten keine Probleme auftreten.

  4. Lavin Linga

    Ich habe ein Problem, undzwar ist der Sound relativ leise trotz voller Lautstärke vom Smartphone und Lautsprecher ( Samsung galaxy s7 Edge)

    • Balthasar

      Dazu kann man aus der Ferne wenig sagen. Probier mal, ein anderes Gerät zu verbinden und / oder kontaktiere den Bose Support.

  5. gab es schon ein Ergebnis, zum nicht mehr einschalten der Soundlink Mini 2, meine macht genau den selber ärger. Plötzlich lässt sie sich nicht mehr einschalten also kann man auch keinen Reset durchführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.