Gedöns

Polizei-Adbusting zum Quadrat: Jetzt mit Gewerkschafts-Fake-Mail

Da gab es diese Woche doch erst dieses spaßige Adbusting, dann reagierte darauf noch die Gewerkschaft der Polizei, so las ich beim kraftfuttermischwerk, und jetzt ist diese Mail Teil jener obigen Protestaktion, wie diese Mail verlautbaren lässt:

Gewalttäter? Einer muss es ja machen. Polizei.

Kommunikationsguerilla mit der GdP: Erst gefälschte Plakate, dann
gefälschte Pressemitteilung

Es sind keine leichten Zeiten für die Gewerkschaft der Polizei. Erst muss
die Polizeigewerkschaft sich mit gefälschten Plakaten unberechtigterweise
verwendeten Logo der GdP rumschlagen. Anlässlich des Polizei-Kongresses
verunglimpfte die Künstler*innengruppe GdP (Gewalttäter*innen dissende
Polizeikritiker*innen) Polizeibeamte auf unterhaltsame Weise mittels
Plakat-Adbusting als Gewalttäter. […]

Und nun kursiert offenbar eine gefälschte Mail im Internet. Der
vermeintliche Absender: Der GdP-Bundesvorsitzende Oliver Malchow.

Gefälschte Mail des GdP-Bundesvorsitzenden
In dem von der Mailadresse gdp-bund-berlin@gdp.de verschickten Mitteilung
wird der Anschein erweckt, dass der Ober-Polizist sich zur
polizeikritischen Adbusting-Aktion am Alex

https://linksunten.indymedia.org/en/node/169841

äußern würde. In der gefälschten Mail heißt es:

„GdP distanziert sich von gefälschten Plakaten
Anlässlich des vom 23.2. bis zum 24.2. in Berlin stattfindenden
„Europäischen Polizeikongress“ ist die Gewerkschaft der Polizei Opfer
eines hinterhältigen Anschlages der linksextremistischen autonomen Szene
geworden. Rund um den Alexanderplatz, angrenzend an den Veranstaltungsort,
das Berliner Congress Center, haben bislang unerkannt gebliebene
linksradikale Chaoten auf einer bislang unbekannten Anzahl von
Werbeträgern ein gefälschtes Plakat mit unerlaubter Weise verwendetem Logo
der GdP angebracht.“ […]

Ich mag ja Chaos 🙂

0 Kommentare zu “Polizei-Adbusting zum Quadrat: Jetzt mit Gewerkschafts-Fake-Mail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.